Wichtige Punkte im Kampf um Platz 2


TSG Friesenheim – SG Merchweiler/Quierschied (14 : 12)  25 : 28

 

Mit dem Sieg von letztem Wochenende gegen TV Hochdorf, erspielten sich die Jungpanther den 2. Tabellenplatz in der RPS. Diesen wollten die Jungs um jeden Preis verteidigen. Dass dies bei den Jungeulen nicht leicht sein würde, war jedem klar.

Von Beginn an entwickelte sich ein technisch gutes und schnelles Handballspiel. Doch stand letzte Woche unsere Abwehr noch sehr sicher, bekamen die Jungpanther einfach keinen Zugriff auf die Eulen. Die Halbrechte als auch die Halblinke Seite der Gastgeber konnten ein ums andere Mal einfache Tore erzielen. So lag die TSG Friesenheim die komplette 1. Hälfte durchweg mit 2 bis 3 Tore in Front.

In der Halbzeit stellte Trainer Jörg das Abwehrsystem um. Auch appellierte er mehr auszuhelfen und noch mehr Kampf in die Waagschale zu werfen.

Zu Beginn des 2. Abschnittes gelang dies unseren Jungs noch nicht. Doch wer glaubte die Jungpanther würden nach 30 Minuten bei einem 4 Tore Rückstand die Segel streichen, der war auf dem Holzweg. Die SG kämpfte sich Tor um Tor heran. Mit 3 Toren in Folge von Luca, der eine starke Leistung in Hälfte 2 zeigte, stand es nach 30 Minuten 21:21 Unentschieden. Die 2 Rückraumspieler des Gegners wurden zunehmend müder und unser Angriffsspiel durchschlagskräftiger. Friesenheim stemmte sich gegen die drohende Niederlage, konnte aber konditionell nicht mehr mithalten. So stand es nach 46 Minuten 23:27 für unsere Jungs. Der Sieg war perfekt.

Einigster Wehrmutstropfen war die rote Karte mit Bericht, in der 47 Minute, gegen unseren Spieler Tim.

Der ansonsten sehr gute Schiedsrichter Entenmann sah ein Ellenbogencheck von Tim, der aber lediglich, nach einem Freiwurf für uns, einem Friesenheimer Spieler den Ball aus den Händen riss. Der Schiedsrichter sah es aus seinem Blickwinkel leider anders. Auch der faire Gästetrainer verstand die rote Karte nicht. Es bleibt jetzt zu hoffen, dass Tim nicht Opfer eines Missverständnises wird und für das nächste Spiel freigesprochen wird. Gute Genesung wünschen wir Fabian, der schon nach 10 Minuten mit einer Knieverletzung ausscheiden musste. Wir hoffen alle, dass es nichts Ernstes ist.

Durch diesen Sieg rückt das jetzt ausgesprochene Saisonziel, der 2. Tabellenplatz in der RPS, ein gutes Stück näher. Nun gilt es die Leistung zu kompensieren und am nächsten Samstag, um 17:30h in Merchweiler, die nächsten 2 Punkte gegen die HSG Bingen einzustreichen.


Tor: Maurice Bendjeddou, Daniel Schneider

Feld: Tom Schlicker(7/3), Tim Altmeyer(4), Aljoscha Becker, Luca Stenger(9), Dominik Aatz(3), Fabian Becker(1), Joshua Reitz(4), Joshua Schöneberger, Jonathan Becker