Erneuter Sieg der weibl. E

JSG Merchweiler/Quierschied – Saarbrücken West 20:15 (HZ 9:8)

Mit Saarbrücken West empfingen wir abermals eine gut ausgebildete Mannschaft. Die Gäste gingen auch mit 2:4 in Führung und konnten unsere 9:7-Führung vor und nach der Pause in einen 9: 10-Rückstand umwandeln.

Beide Mannschaft kämpften eifrig – jede Mannschaft wollte es wissen.

Dann hatten unsere Mädels aber 7 gute Minuten mit etwas Fortune, in denen wir uns leicht auf 14:10 absetzen konnten. Das war zu dem Zeitpunkt noch keine Vorentscheidung, aber die Gäste konnten ab dann auf dieser Distanz gehalten werden. Allerdings verlangten sie uns samt Torwart auch alles ab.

Positiv an diesem Spieltag: Die Mädels stellten sich erneut der Herausforderung (im Turnen würde man nach der Übung sagen: „gestanden“). Erneut kamen alle zum Einsatz. Als die Gäste sich in den letzten Minuten in der Defensive zurückfallen ließen, spielte unsere Mädels schönen Angriffshandball: Die Außenspielerinnen machten das Spiel „breit“, die Rückraumspielerinnen stießen in die dadurch entstehenden Lücken, spielten den Ball noch mehrere Stationen weiter und schlossen dann mit Schwung ab. Schöne Mannschaftsleistung.


Angelina Eckert, Lea Knapp, Rania Fouaghla, Cynthia Woll, Lily Jochum, Leni Schultheis, Brooke Cooper, Angelina Neurohr, Jana Ibrahim, Michèle Tietz, Amalia Pfahler.

Fazit aus den 6 Rückrundenspielen (die jeweils 3 bzw. 4 bestplatzierten Teams der Hinrunde der beiden saarländischen Staffeln trafen aufeinander):

1 Spiel deutlich unterlegen, 1 Spiel leicht überlegen, 4 Spiele gegen Gegner auf Augenhöhe auch offen gehalten mit jeweils knappem Ausgang (6:6 Punkte). Wir sehen aber: Unsere Mädels können mithalten!