Erneut ein Gegner auf Augenhöhe

JSG Merchweiler/Quierschied – TV St. Wendel   12:14 (HZ 8:6)

 

Aber uns gehörten die ersten 15 Minuten: Über 4:0 und 6:1 legten wir vielversprechend los. Aber die Gäste stellten sich zunehmend auf unser Spiel ein und verkürzten zur Pause auf 8:6. Wir warfen die letzten 5 Minuten kein Tor mehr.

Nach der Pause legten wir erneut vor: 10:6 nach nur einer Minute. Aber dann Funkstille in unserem Angriff über 15 Minuten. In dieser Zeit erarbeiteten sich die Gäste den Ausgleich (10:10) und gingen selbst erstmals in Führung (10:12). Wir waren in dieser Phase nicht konzentriert genug in der Deckung und hatten im Angriff Pech beim Abschluss.

Die Schlussphase gestalteten wir zwar ausgeglichen, aber die Gäste gaben die Führung nicht mehr ab.

Fazit: In der ersten Halbzeit setzten unsere Mädels einige Dinge aus den letzten Trainingswochen schon gut um. Daher ging diese Halbzeit auch verdient an uns. Die 2. Halbzeit war geprägt von unserer 15minütigen Torflaute. Dadurch erreichten wir unser Ziel „15 Tore“ nicht – diese hätten auch am vergangenen Sonntag für den Sieg gereicht.

Unsere Spielerinnen an diesem Tag: Angelina Eckert, Lea Knapp, Rania Fouaghla, Cynthia Woll, Lily Jochum, Leni Schultheis, Angelina Neurohr, Helena Dörr, Johanna Lorson, Michele Tietz, Mara Dörr, Brooke Cooper, Amalia Pfahler, Lea Bier.