4 Punkte in drei Spielen

Kurz vor Ende der laufenden Spielsaison geht es noch einmal richtig rund, denn in den letzten 14 Tagen musste die weibliche D1 gleich dreimal ran. So hatte die SG am 17.03 die Mannschaft aus Oberthal/Namborn zu Gast. An diesem Sonntag lief es nicht wirklich gut, die oberthaler Mädchen konnten sich gleich zu Beginn mit 0:4 Toren absetzen, diesen Abstand konnten sie auch bis zum Ende halten. Die SG hat von Beginn an nicht ins Spiel gefunden und musste deswegen leider zwei Punkte abgeben. Anders sah es dann letzten Sonntag aus, als sie gegen die TuS Riegelsberg antraten. Von Beginn an waren sie die dominierende Mannschaft auf dem Feld. Dieses Mal konnten sie sich bis zur Halbzeit mit 3:10 Toren absetzen, und den Sieg am Ende auch ungefährdet mit nach Hause nehmen. So sollte es weitergehen, denn auch im Spiel gegen den HSV Merzig/Hilbringen am letzten Dienstag setzten sich die SG Mädels von Beginn an durch und gewannen souverän mit 2:19 Toren. Alle drei Spiele waren geprägt von einer wirklich starken Mannschaftsleistung. Die Abwehr stand von Spiel zu Spiel sicherer, den Gegnern aus Riegelsberg und Merzig gelang es kaum noch, ihre Angriffe in Tore zu verwandeln. Und im Angriff wurde auch schon sehr gut kombiniert und so führten viele schöne Spielzüge zum Erfolg. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die bärenstarke Leistung der Torhüterin, die ihre Sache wieder mehr als gut gemacht hat. So kann es weitergehen. Am 06.04 geht es weiter gegen Dillingen/Diefflen, in der Hinrunde haben sie noch verloren, deswegen heißt es doppelt Daumen drücken, damit die Erfolgssträhne jetzt nicht abreißt!


Tor: Franka Straßburger

Feld: Carina Schaum, Josephine Meyer, Kathleen Lorson, Anna-Lena Höchst, Lea Knapp, Hannah-Lorena Dörr, Clara Altmeyer, Rania Fouaghla, Johanna Lorson, Lily Jochum und Leni Schultheis