Heimsieg gegen Zweibrücken

In die unterirdische Leistung aus dem ersten Spiel wett zu machen, sollte das zweite Saisonspiel mit einem Sieg und damit zwei Punkten für uns enden.

Wir starteten auch gut ins Spiel und bis zur siebten Minute legten wir mit einem 4:0 Lauf vor. In den ersten 15 Minuten stand unsere Abwehr sicher, genauso wie unsere Torfrau. Dann jedoch der Einbruch: aus einem 10:6 in der 15. Minute wurde in der 25. Minute dann ein 12:12. zur Halbzeit, also nach 30 Minuten lag man letztendlich sogar hinten ( Halbzeitstand 14:15 ).

In der Kabine würde uns klargemacht, dass wir einfach weiter spielen müssten wie in der ersten viertel Stunde.

So kämpften wir uns dann in den ersten 7 Minuten die Führung zurück. Bis zur 50. Spielminute jedoch blieb es ein Kopf an Kopf Rennen und die Zweibrückerinnen wollten dieses Spiel auch gewinnen und ließen deshalb nicht nach ( 19:19; 20:19; 20:20; 21:20; 21:21; 22:21; 22:22; 23:22; 23:23). Doch dann gelang uns endlich wieder die zwei Tore Führung, die auch schnell zu einem 27:23 ausgebaut wurde.

In den letzten 10 Minuten machten wir dann klar, dass wir dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben würden und verteidigten die Führung bis zum Schluss. Endstand 34:30